Für Herrschaft des Gemeinwohls (Junge Welt, Ausgabe vom 01.03.2016)

Für Herrschaft des Gemeinwohls

Griechische Linkspartei LAE  veröffentlicht Manifest

Von Heike Schrader, Athen
RTX26QX6 Kopie.jpg
Zurück auf die Straße: Bauern während einer Demonstration gegen Rentenkürzungen am 13. Februar in Athen

Die griechische Linkspartei LAE (Volkseinheit) hat sich ein großes Ziel gesetzt: »Umsturz sofort« lautet der Titel ihrer am Donnerstag auf einer Pressekonferenz vorgestellten programmatischen Erklärung. Zu den Wahlen im vergangenen September hatte die Partei nur ein Wahlprogramm vorlegen können. Erst kurz zuvor hatten Exenergieminister Panagiotis Lafazanis und weitere Politiker, die die Regierungspartei Syriza verlassen hatten, die LAE gegründet. Anlass war die Entscheidung des Premierministers Alexis Tsipras, sich den Forderungen der internationalen Gläubiger unterzuordnen. Bei dem neuen Manifest handelt es sich um eine an alle linken Kräfte sowie an die gesamte Gesellschaft gerichtete Diskussionsvorlage. Die Grundzüge eines Parteiprogramms sollen erst auf einer landesweiten Konferenz im Mai festgelegt werden.

Quelle: 01.03.2016: Für Herrschaft des Gemeinwohls (Tageszeitung junge Welt)

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.