Erklärung des Griechenland Solidaritätskomitee Köln (GSKK) an die Kollegen der besetzten und selbstverwalteten Fabrik VioMe in Thessaloniki

Wir übersenden Euch hiermit die Liste mit mehr als 700 Unterschriften aus Deutschland, einige aus Österreich und der Schweiz, unter Eure Unterstützungserklärung. Dazu die persönlichen Erklärungen von Margarita Tsomou, Lucy Redler und Thiess Gleiss, Tom Strohschneider, Dario Azzellini, Günter Wallraff und Fabio de Masi.

Diese Unterschriften sind Ausdruck eines entschlossenen Kerns von Menschen in Deutschland, der Euch auch in Zukunft unterstützt. Dazu gehören mehrere Bundestags-, Landtags- und kommunale Abgeordnete, sowie Parteifunktionäre der Partei Die Linke; insbesondere aber auch eine große Zahl von hauptamtlichen Mitarbeiter*innen der Gewerkschaft des öffentlichen Dienstes „Ver,di“, einige der Metallgewerkschaft „IG-Metall“ und der Bildungsgewerkschaft „GEW“ sowie viele Gewerkschaftsmitglieder.

Seit mittlerweile 5 Jahren unterstützen wir in Köln Euren Kampf um den Erhalt Eurer Arbeitsplätze. Ihr seid nicht nur ein Symbol des Kampfes der griechischen Bevölkerung gegen die Austeritätspolitik der EU und ihrer Troika/Quadriga. Ihr habt Euch in Arbeiterselbstverwaltung demokratisch organisiert, Ihr bezahlt alle gleich und macht Jobrotation. Ihr habt Euch geöffnet für Projekte in Thessaloniki, wie die soziale Klinik der Solidarität oder für die Flüchtlingshilfe, Ihr seid Ort von politischen und kulturellen Veranstaltungen. VioMe muss weiterbestehen.

Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg, insbesondere für die im November/Dezember bevorstehenden Gerichtsverhandlungen. Wir werden uns in Thessaloniki und Köln wiedersehen. VioMe muss als wichtiges Projekt weiterleben!

Oktober 2017

Griechenland Solidaritätskomitee Köln

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.