Wolfgang Schorlau tritt ein für das Menschenrecht auf Wasser in Griechenland und Europa

Der Schriftsteller Wolfgang Schorlau, der sich in seinen stets gut recherchierten Kriminalromanen u.a. mit dem Thema Wasserprivatisierung auseinandergesetzt hat sowie mit der Rolle Deutschlands gegenüber Griechenland im 2. Weltkrieg wie auch in der Phase der „Griechenlandrettung“ seit 2010, äußert sich hier zum Menschenrecht auf Wasser:

Foto: Timo Kabel

„Der Zugang zu sauberem und bezahlbarem Trinkwasser muss und kann jedem Menschen auf diesem Globus gewährt werden. Er ist ein Menschenrecht. Es ist empörend, dass man mitten in Europa um dieses Recht immer noch gegen hinterwäldlerische Regierungen und rücksichtlose Konzerne kämpfen muss.“

Petition gegen die Wasserprivatisierung in Griechenland
Mehrsprachige Version der Petition (5 Sprachen)

Dieser Beitrag wurde unter Griechenland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.